Grundschule Baumholder
                                                 Grundschule Baumholder                                                             

 

  Elternbrief 2017/2018
  Elternbrief 2016/2017
               Elternbrief 2015/2016
WICHTIG

 

 
     
                 

> Aktueller Elternbrief

    des Ministeriums

 
 

> Schulbuchausleihe     

 

Internetregeln für Kids

                                                                                            Veranstaltungen/Aktivitäten 2017/2018

Ausflug ins Theater – ein jährliches Ritual an der Grundschule Westrich

Einmal im Jahr fahren alle Klassen der GS Westrich gemeinsam mit dem Bus zu einer Theateraufführung in die Fritz-Wunderlich-Halle nach Kusel. Dieses Jahr wurde das Theaterstück "Eine Weihnachtsgeschichte" aufgeführt.

Der Roman von Charles Dickens ist dem Zuschauer als eine der berühmtesten Weihnachtsgeschichten bekannt, in der der geizige, alte Geschäftsmann Ebenezer Scrooge

eines Nachts von drei Geistern besucht wird, die sein Leben komplett verändern werden.

Sehr aufmerksam und konzentriert verfolgten die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer das Geschehen auf der Bühne.

Es war eine gut inszenierte, kindgerechte und kurzweilige Vorstellung, die die Kinder

begeisterte. Am Ende der "Weihnachtsgeschichte" steht die Botschaft, dass Güte und Mitgefühl für die Mitmenschen zu den höchsten Gütern der Menschheit zählen. Gerade in der Weihnachtszeit ein Thema, das zum Nachdenken anregt.

Ein Dank geht an dieser Stelle noch an den Förderverein der Grundschule Westrich, der die Kosten für die Busfahrt der Schülerinnen und Schüler nach Kusel übernommen hat.

Auftritt der 4. Klassen bei der Weihnachtsfeier des AWO Ortsvereins

Der AWO Ortsverein hatte die Grundschüler auch in diesem Jahr wieder eingeladen zur Weihnachtsfeier im Jugendzentrum. Die Klassen 4a und 4b folgten der Einladung gerne und zeigten am 1. Advent Gedichte und Lieder, die sie im Unterricht einstudiert haben. Die traditionellen Gedichte „Tannengeflüster“  und „Knecht Ruprecht“ hatten die Schüler fleißig auswendig gelernt und trugen sie schön betont vor. Die Zuschauer belohnten die Kinder mit großem Beifall . Danach boten die Viertklässler noch schwungvoll die modernen Lieder „Tausend tolle Plätzchen“ und „Du bist der Weihnachtsmann“ dar. Die lustigen Texte kamen beim Publikum besonders gut an. Auch im nächsten Jahr sollen Begegnungen dieser Art folgen.

 

 

 

 

    

Kunstprojekte der 3. Klassen zur

 

       Woche der Kinderrechte

Vom 18. bis 20.09.2017 haben die 3. Klassen der Grundschule Westrich an einem Kunstprojekt zum Thema „Kinderrechte“ teilgenommen. In diesem Jahr stand in der Woche der Kinderrechte Artikel 12

„Der Kinderwille“ im Fokus.

Gemeinsam mit Herrn Kaucher von der Kreisverwaltung und vielen freiwilligen Helfern organisierten

die Lehrkräfte der 3. Klassen drei verschiedene Projekte, zwischen denen die Kinder sich entscheiden konnten.

Herr Keller baute und modellierte mit seiner Gruppe ein Schiff mit vielen Passagieren. Das Schiff soll symbolisch dafür stehen, dass die Kinder mitbestimmen können, wohin ihre Reise geht.

Mit einem Video-Clip beteiligte sich die Gruppe von Frau Busch an dem Projekt. Die Kinder schrieben zunächst Drehbücher und filmten daraufhin ihre Szenen, welche allesamt auf die Rechte der Kinder aufmerksam machen.

Die Gruppe von Frau Dewes ließ eine große Wandfläche der Schule in bunten Farben erstrahlen. Hierbei durften die Kinder getreu dem Motto der Woche ihrem eigenen Willen freien Lauf lassen und die Wand völlig frei gestalten.

Täglich sorgte Herr Kaucher für die Verpflegung der fleißigen Kinder. Mit Kakao, belegten Brötchen, Obst und Gemüse war für alle Kinder bestens gesorgt. Insgesamt waren die drei Tage Kunstprojekt ein voller Erfolg und dürfen laut Aussage der Kinder gerne wiederholt werden.

    Lesekino in der Grundschule Westrich

Auch in diesem Jahr war das Lesekino an unserer Grundschule wieder ein voller Erfolg. Am Freitag, 17.11.2017 kamen viele Schulkinder der Grundschule Westrich und Vorschulkinder der Kindergärten in Baumholder und Berschweiler von 18 -19 Uhr in die gemütlich hergerichteten Räumlichkeiten der Schule, um einem Buchvortrag zu lauschen. Um die Atmosphäre eines Kinobesuchs aufkommen zu lassen, hat der Schulelternbeirat an alle Lesekinobesucher Popcorn verteilt. Mit 17 verschiedenen Leseangeboten zu allen Altersklassen war die Buchauswahl in diesem Jahr besonders groß  wie beispielsweise „Gangsta Oma“, „Joshua Shreck“ oder „Der kleine Drache Kokosnuss“.

Neben den Lehrkräften der Grundschule Westrich erklärten sich auch ehemalige Kolleginnen, die ehrenamtlich tätigen Damen unserer Schulbücherei sowie Frau Gudde-Moore von der Ganztagsbetreuung im Jugendzentrum dazu bereit, ein Buch vorzulesen. Über den Buchvortrag von Herrn Teichner (1. Beigeordneter der  Verbandsgemeinde Baumholder) haben wir uns ebenfalls sehr gefreut. Durch die tatkräftige Unterstützung konnten wir die Kinder mit spannenden, lustigen und gruseligen Geschichten begeistern.

Sowohl während als auch noch im Anschluss an das Lesekino lud der Schulelternbeirat die Eltern und später auch die Kinder zu einem gemütlichen Beisammensein im Foyer ein. Mit Würstchen und Gebäck sowie Glühwein und Kinderpunsch war bestens für die Verpflegung gesorgt. Darüber hinaus bot die Buchhandlung Schulz-Ebrecht im Foyer eine große Auswahl an Kinderbüchern zum Verkauf an, darunter auch die im Lesekino vorgetragenen Buchtitel. So konnten die Kinder die Bücher, die ihnen gefallen haben oder weitere Buchtitel aus der Reihe gleich mitnehmen.

Einschulungsfeiern 2017

Baumholder, 15. August 2017

 

43 Schulanfänger wurden beim Einschulungsgottesdienst in der evangelischen Kirche in Baumholder von Diakon Andreas Duhrmann (ev. Kirchengemeinde Baumholder) und Gemeindeassistentin Anne Kiefer (katholische Kirchengemeinde Baumholder) begrüßt.

 

Zu Gast waren neben Eltern, Großeltern und Freunden der Schulneulinge auch der evangelische Kindergarten und der katholische Kindergarten Baumholder sowie die KiTa Berschweiler.

 

Nach dem Gottesdienst hieß die stellvertretende Schulleiterin Ursula Lambur mit einer kurzen Rede alle in der Brühlhalle willkommen. Die dritten Klassen präsentierten perfekt einstudiert ein Lied und ein Gedicht. Beide Vorträge sollten den Erstklässlern zeigen, dass nach diesem besonders aufregenden Tag der Einschulung ganz viel Tolles auf sie wartet: Lesen, Schreiben, Rechnen, tolle Pausen, neue Freunde ...

 

Nun stellte Frau Lambur den neuen Schulkindern ihre Klassenlehrerinnen vor. Mit 22 Schülern marschierte Frau Müller mit der 1 a in ihren Klassensaal, sodann folgte Frau Steuer mit den 21 Schülern der 1 b.

 

Während die Familien der Schulanfänger in der Pausenhalle mit Kaffee und Kuchen versorgt wurden, erlebten die Kinder ihre ersten beiden Schulstunden.

Schulaufnahmefeier der 3. Klassen