Grundschule Baumholder
                                                 Grundschule Baumholder                                                             
WICHTIG

 

 
     
                 

> Aktueller Elternbrief

    des Ministeriums

 
 

> Schulbuchausleihe     

 

Internetregeln für Kids

                                                                                                                                      Projekt

Lehrer und Workshopleiter sammeln erste Erfahrungen in der Manege Studientag an der Grundschule Westrich

Lehrer und Workshopleiter der Grundschule Westrich wurden an einem Studientag auf die von 04.07.2016 bis 09.07.2016 stattfindende Zirkusprojektwoche von Trainern des „Circus Zappzarap“ vorbereitet und haben die Grundlagen der einzelnen Zirkusgenres kennengelernt. An diesem achtstündigen Schulungstag wurden alle Angebote ausprobiert.

Akrobatik, Fakirkünste, Jonglage, Feuerspucken, Hantieren mit Fackelstangen und vieles mehr musste erlernt werden. Die am Studientag erworbenen Fertigkeiten führen Lehrer und Workshopleiter in einer Trainershow zu Beginn der Projektwoche den Schülern der GS Westrich vor. Danach heißt es für die Kinder, sich zu entscheiden, welche Zirkuskunst jeder im Verlauf der Woche erlernen und trainieren will, um mit dieser am Ende der Woche das Publikum zu begeistern. In den folgenden Tagen trainieren die Kinder in ihren Gruppen und studieren ihr Programm für die Zirkusvorstellungen am Samstag, 09.07.2016 um 12.00 Uhr und 14.30 Uhr ein. Die Generalprobe am Freitag, 08.07.2016  wird bereits vor Publikum abgehalten.  Wenige Restkarten sind noch im Bürohaus Edinger und beim Bürgerbüro Baumholder erhältlich. Die Kinder fiebern dem großen Ereignis ungeduldig entgegen. Die Vorbereitungen sind größtenteils abgeschlossen, der Countdown läuft.

Zirkus Zappzarap an der GS Baumholder

Es gibt noch viel zu tun bis der Zirkusworkshop in Zusammenarbeit mit "Circus Zappzarap" an der Grundschule Westrich in Baumholder beginnen kann. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Es wurden Teams gebildet, die sich unter anderem um Aufbau und Abbau, die Betreuung der Kinder während der Workshops, die Verpflegung im Rahmen der Veranstaltung oder die Parkplatzsituation kümmern. Verbandsbürgermeister Lang unterstützte und begleitete das Projekt von Beginn an und auch die Freiwillige Feuerwehr Baumholder hat ihre Unterstützung beim Auf- und Abbau zugesichert. Die Stadt Baumholder stellt den Weihervorplatz kostenfrei zur Verfügung. Zahlreiche Eltern der Grundschüler sind bereit, die Veranstaltung tatkräftig zu unterstützen.

Ein wesentlicher Aspekt ist jedoch die Finanzierung des kostenintensiven Projekts. Ein Großteil der Kosten kann durch den Kartenvorverkauf finanziert werden. Die Eintrittspreise betragen 6,00 € für Erwachsene und 4,00 € für Kinder ab einem Jahr. Als Erwachsener gilt, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat. Um sicherzustellen, dass die Angehörigen die Veranstaltung besuchen können, konnten die Eltern der teilnehmenden Kinder zunächst vier Eintrittskarten pro Kind in der Schule erwerben. Die zwischenzeitlich erfolgte Bestandsaufnahme ergab, dass nur noch wenige Restkarten für die Veranstaltungen am Samstag, den 09. Juli um 12:30 und 14:30 verfügbar sind. Diese können ab 18. April im freien Vorverkauf beim Bürgerbüro Baumholder und im Bürohaus Edinger während der üblichen Geschäftszeiten erworben werden.

Der Förderverein der Grundschule Westrich ist als Veranstalter der Zirkusprojektwoche weiterhin auf der Suche nach Sponsoren, die das Projekt auch finanziell unterstützen. Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Frau Bauerfeld (Telefon: 06783/7474) oder Herr Toth (e-mail: volker_toth@web.de) als Ansprechpartner zur Verfügung. Über zahlreiche Spenden auf das Konto der Verbandsgemeindekasse Baumholder, KSK Birkenfeld, IBAN DE37 5625 0030 0000 1009 00 mit dem Verwendungszweck: „79108 Spende Kulturveranstaltung Schule“ freuen sich die Kinder der Grundschule Westrich.

Manege frei für außerschulische Lernorte

Zirkus ZappZarap zu Gast in Baumholder

Bildungseinrichtungen unterliegen einer stetigen Veränderung. Zu den neueren Herausforderungen gehören ganzheitliches Lernen, Inklusion und Integration. Die Grundschule Westrich nimmt diese neuen Aufgaben an und wird vom 03.-09. Juli ein Zirkusprojekt in Zusammenarbeit mit dem pädagogischen Zirkus ZappZarap im Zirkuszelt auf dem Weihervorplatz durchführen. Für eine Schule mit 172 Schülern ein Mammutprojekt, dessen Last viele Schultern tragen müssen. Helfer müssen aktiviert, Eintrittskarten entworfen, Parkplatzeinweiser und Nachtwächter gefunden werden. Da die hohen Kosten nicht ausschließlich durch den Kartenverkauf getragen werden können sind die Verantwortlichen bereits auf der Suche nach Sponsoren.

Während Integration häufig auf die gesellschaftliche Einbindung von Migranten begrenzt wird, soll die Integration im Rahmen des Zirkusprojektes viel früher ansetzen. Nach der Zusammenlegung der Grundschulen Berschweiler und Baumholder besuchen nun auch Kinder der Ortsgemeinden Berschweiler, Mettweiler, Fohren-Linden und Eckersweiler die Grundschule Westrich. Das Zirkusprojekt bietet die Möglichkeit, die Eltern in Helferteams zusammenzubringen und die Gemeinschaft zu stärken. Zudem sollen auch diejenigen Eltern explizit angesprochen werden, die sonst nicht aktiv an Veranstaltungen teilnehmen. Ein erster Schritt wurde am 26.01.16 gemacht, bei dem der Schulelternbeirat alle an dem Projekt Beteiligten umfassend über anstehende Aufgaben und die weitere Vorgehensweise informiert hat. Neben den Lehrkräften der Grundschule Westrich waren die Klassenelternsprecher und deren Vertreter sowie der Verbandsbürgermeister der VG Baumholder Peter Lang, Stadtbürgermeister Günter Jung, die Ortsbürgermeister Rouven Hebel und Hans-Jürgen Henn und der für die Schulen zuständige Fachbereichsleiter der Verbandsgemeinde Herr Genenger anwesend, um sich mit ihrem Know-How für die Durchführung großer Projekte einzubringen.

Die Kinder fiebern dem Ereignis bereits gespannt entgegen. Sie dürfen im Rahmen des Projektes selbst wählen, was sie zu den beiden Veranstaltungen am Samstag, den 09. Juli beitragen. Neben einem Auftritt in der Manege besteht auch die Möglichkeit Organisationsteams zu bilden die sich mit Beleuchtung oder Beschallung beschäftigen. Auch ein Filmworkshop ist geplant.

Und was haben die Kinder davon? Sie haben Spaß am Lernen und können ihren Lernprozess aktiv gestalten. Dies träg zu einer anhaltenden Lernmotivation bei. Neben theoretischer Wissensvermittlung steht der Transfer auf das aktuelle Geschehen im Vordergrund. Durch das Erleben ihre Stärken erfahren Sie Selbstbestätigung und Erfolgsmomente, die einem nachhaltigen Lernprozess zuträglich sind. Und alles steht unter dem Motto „Geht nicht war gestern“.

„INFO CIRCUSPROJEKT“

Die Grundschule- Westrich wird in diesem Schuljahr in Absprache mit dem Schulelternbeirat sowie der Verbandsgemeinde und der Stadt Baumholder ein ganz besonderes Projekt für alle Schülerinnen und Schüler durchführen.

In der Zeit vom 04. bis 09. Juli 2016 wird in Zusammenarbeit mit dem Circus ZappZarap eine Circusprojektwoche stattfinden. Hierbei werden die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung der circuspädagogisch geschulten Mitarbeiter des Circus Zappzarap, der Lehrer sowie interessierter Eltern innerhalb einer Woche eine komplette Circusaufführung auf die Beine stellen.

Zu Beginn der Projektwoche wird ein Circuszelt für rund 350 Personen aufgebaut, in dem auch die Vorbereitung und das Training stattfinden. Am Ende gibt es dann die Generalprobe und natürlich mehrere Aufführungen vor Publikum.

Für dieses umfangreiche Projekt werden zahlreiche Helfer, aber auch Spenden, Sponsoren und natürlich sonstige Hilfe jeglicher Art benötigt. Wir bitten Sie daher bereits jetzt, sich den Termin für diese Circusprojektwoche vorzumerken.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet auf www.zappzarap.de oder direkt beim Lehrerkollegium oder den Mitgliedern des Schulelternbeirates.